DVG Jugendzeltlager 2012 in Gardelegen

Zwanzig Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und fünfzehn Jahren waren der Einladung des Hundesportverein Gardelegen e.V. Waldschnibbe gefolgt und reisten am Freitagnachmittag den 13. Juli auf dem Hundesportplatz in Gardelegen an, um am DVG-Jugendzeltlager 2012 teilzunehmen.

Nachdem die Zelte aufgebaut waren, Obfrau für Jugend Claudia Pohl das Zeltlager eröffnet hatte, starteten die Teilnehmer zu einer Schatzsuche in den Gardelegener Wald. Auf der Suche nach dem Schatz, waren verschiedene Waldquizstationen aufgebaut, an denen die Kinder und Jugendlichen ihr Wissen über den Wald aufzeigen konnten. Unter anderem erfuhren die Kinder, dass der Wald bei Waldbrandstufe 4 nur noch auf den Wegen betreten werden darf, dass Weimaraner und Beagle, Jagdhunde sind, das Müll nicht in den Wald gehört und das das Wildschwein ein Allesfresser ist. Nachdem der Schatz gefunden wurde, folgten das Abendessen und ein Wettlauf, bei dem das vorhergegangene Wissen über den Wald noch einmal gefestigt wurde.

Der Samstag begann nach einer regnerischen, kurzen Nacht mit dem Frühsport. Später nach einer Kutschfahrt durch den Wald, wanderten die Kinder und Jugendlichen mit ihren Hunden zum Gelände des Gardelegener Schützenvereines. Dort konnten sie unter Anleitung mit Luftpistole und Luftgewehr auf Scheiben schießen und so auch einmal in diese Sportart hineinschnuppern. Nach dem Schießen ging es zum Zienauer Spaßbad. Trotz frischem Wetter und Regen, ließen sich die Kinder und Jugendlichen den Spaß am 20 °C Wasser nicht verderben und plantschten vergnügt in den Fluten.

Wieder auf dem Hundeplatz angekommen, warteten bereits die Grillwürste auf die Teilnehmer. Nach kurzer Pause versammelten sich dann alle zum Teamtest. Der Teamtest, der aus verschiednen Stationen bestand, war nicht nur für die kleinen Hundeführer eine echte Herausforderung. Sackhüpfen mit Hund, einen Becher Wasser schnellst möglich durch einen Slalom zu bringen, war da noch einfach. Spätestens als der Hundeführer mit dem Fuß einen kleinen Ball auf dem Boden um eine Hürde schießen sollte, griff so mancher Hund in das Geschehen ein.

Am letzten Tag des Zeltlagers hatte der HSV Gardelegen e.V. Waldschnibbe zwei Gäste mit ihren Hunden eingeladen. Gerald Deuter von „Dog-Security-Deuter“ und Hundesportler Christian Stewien begeisterten durch ihre Vorführung nicht nur die jungen Zuschauer. Unter anderem wurden Passagen aus dem Schutzdienst gezeigt und erklärt, dass eine etwa zwanzig Minuten lange Suche nach einem Gegenstand einen Hund deutlich mehr fordert als mit ihm eine gute Stunde Rad zu fahren. Die erfahrenen Hundesportler erklärten den Kindern kleine Tricks, Möglichkeiten und Trainingsmethoden für die Ausbildung ihres Sporthundes, die sich bestimmt nicht nur die Kinder und Jugendlichen annehmen werden.

Der Hundesportverein Gardelegen e.V. Waldschnibbe hofft, das es allen Teilnehmern beim diesjährigen Jungendzeltlager gefallen hat und wünscht allen jungen Hundeführern weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Hundesport.

 

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.